1. Patientinnen, bei denen nach primärer oder wiederholter Behandlung des Eierstockkrebses die Erkrankung erneut aufgetreten ist (Rezidiv), können an dieser Studie teilnehmen, wenn das Eierstockkrebs-Rezidiv „platinresistent“ ist. Platinresistent bedeutet, dass der Tumor nicht mehr auf die herkömmliche Therapie mit einer platinhaltigen Chemotherapie anspricht.
  2. Zusätzlich muss eine bestimmte Art von Eierstockkrebs vorliegen (histologischer Subtyp). Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Eierstockkrebs. Diese neue Therapieform wird nur bei einer spezifischen Art von Eierstockkrebs angewandt (darunter fallen der „schlecht differenzierte seröse“, der „schlecht differenzierte endometrioide“ und der „undifferenzierte“ Eierstockkrebs). Der Grund dafür ist, dass Patientinnen mit dieser Art von Eierstockkrebs wahrscheinlich am meisten von der neuen Therapieform profitieren werden.
  3. Es gibt eine Reihe weiterer spezifischer medizinischer Befunde, die vorliegen sollen (Einschlusskriterien) bzw. nicht vorliegen dürfen (Ausschlusskriterien), um an dieser Studie teilnehmen zu können. Diese müssen von Ihrem behandelnden Arzt/Ärztin überprüft werden.
  4. Die Teilnahme an der GANNET53 Studie wird an bestimmten Zentren in Österreich, Deutschland, Frankreich und Belgien angeboten. Mehr dazu finden Sie unter dem Menüpunkt „Bleiben Sie in Verbindung – GANNET53 Zentren in Ihrer Nähe“.
  5. Gerne können Sie sich bei Interesse an dieser Studie beziehungsweise zur Klärung, ob Sie an dieser Studie teilnehmen können, an eine der angegebenen Kontaktpersonen/Ärzte unter der Überschrift „GANNET53 Zentren in Ihrer Nähe“ wenden.